W3Schools
Helle Markt 2018

Wie schon im vergangenen Jahr sorgt Gerd Neumann wieder für das neue Motto, kümmert sich um die Akquisition themenaffiner Aussteller und um eine prominente Besetzung des Podiums für das Symposium auf dem Helle Markt 2018 am 27.04.2018 in der Stadthalle.

Amir Roughani, München. Wirtschaftsingenieur, Unternehmer.

Ernst & Young und Manager-Magazin Entrepreneur 2014.

Prof. Klaus Peter Sedlbauer, München. Leiter des Fraunhofer Instituts.

Ordinarius an der TU München.

Prof. Martin Wentz, Frankfurt, Stadtplaner, Unternehmer.

Europaabgeordneter, Agrarpolitischer Sprecher der Grünen in Brüssel.

Moderation:

Martin Häusling, Brüssel, Bad Zwesten. Agrartechniker, Biobauer

Ehem. Frankfurter Planungs- und Baudezernent,
Professor für Stadtplanung an der Uni Regensburg. 

Drei Tage lang beschäftigt sich Schlüchtern mit den drängenden Fragen, wie wir alle und womit wir alle unser Klima beeinflussen: Fragen, wie Ökologie und Ökonomie im Einklang zu wirtschaftlichen Erfolg führen. Wie erneuerbare Energien die lokale Wertschöpfung stärken. Wie Bienen der Agrarwirtschaft die Erträge sichern. Wie smarte Mobilität zukünftige Generationen bewegt. Wie energieeffiziente Unternehmensführung das Betriebsklima verbessert. Wie wir unser Leben für den alltäglichen Umgang mit Ressourcen sensibilisieren können. Auf diese und viel mehr Fragen, sowie deren gemeinsame Bedeutung für die Klimaentwicklung, auch auf regionaler Basis, versucht der Helle Markt und das Symposium mit seiner geballten Kompetenz Antworten zu geben.

Ein Beitrag von:

Impressionen von “We kehr for Schl

Neuigkeiten Archiv 2018

Referent, Symposium am Freitag den 27.04.2018, Stadthalle

Amir Roughani,

München,

1975 im Iran geboren, Wirtschaftsingenieur, Unternehmer. Protagonist im Dokumentarfilm „Power to Change“.

Kam als Kind ohne Eltern nach Deutschland. Ernst & Young und Manager-Magazin- Entrepreneur des Jahres 2014. In seiner Unternehmensgruppe VISPIRON beschäftigt er rund 500 Mitarbeiter. VISPIRON bietet Produkte und Lösungen im Bereich der Fahrzeugentwicklung, Mobilität und Erneuerbare Energien.

Neben dem gesunden Wachstum seiner Unternehmensbereiche legt er großen Wert auf die Übernahme von Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft und Umwelt. Dafür wurde er in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet.

Zitat: „Erneuerbare Energien sind das Öl des 21. Jahrhunderts.“

Impulsreferat: „Innovationstempo und Perspektiven mit Solar, Elektromobilität und autonomes Fahren.“

https://www.youtube.com/watch?v=7UKM-W8uVuU

https://www.vispiron.de/amir-roughani/

https://www.vispiron.de/home/

Referent, Symposium am Freitag den 27.04.2018, Stadthalle

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Klaus Peter Sedlbauer,

München

Leiter des Fraunhofer-Instituts und Ordinarius für Bauphysik an der TU München.

Nach seiner Promotion (2001) war er zunächst stellvertretender Institutsleiter, 2003 übernahm er die Leitung des Fraunhofer IBP. Prof. Sedlbauer ist Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Im November 2005 Verleihung der Ehrennadel der Handwerkskammer Münster für sein Engagement für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Handwerk.

Seit 2013 gehört er den Mitgliedern der Technikwissenschaftlichen Klasse bei der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) an und seit 2014 ebenso der Kommission „Nachhaltiges Bauen“ des Umweltbundesamtes (UBA).

Zitat:

„Innovative Gebäude bieten ihren Nutzern maximalen Komfort bei minimalem Energieverbrauch. Das BIM, Building Information Modeling ist der Schlüssel, um weitere Effizienzen im Bauwesen mittels digital generierten Gebäudezwillingen zu erschließen.“

Impulsreferat:

Lebensräume effizient gestalten - mit Digitalisierung zum Bauen 4.0

http://www.ibp.fraunhofer.de

Moderation und Referent, Symposium am Freitag den 27.04.2018, Stadthalle

Prof. Dr. Martin Wentz,

„Planer der Frankfurter Skyline“.

Ehem. Frankfurter Planungs- und Baudezernent. In seiner zwölfjährigen Amtszeit (1989–2001) entstand der Hochhausrahmenplan, durch den die Wolkenkratzer der City stilbildend für Frankfurt wurden. Er gilt auch als der Vater des „Wohnen am Fluss“.

Prof. Martin Wentz lehrt Stadtplanung an der Uni Regensburg und ist CEO der Wentz & Co., Concept und Projektstrategie.

Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesentwicklung. Herausgeber der Reihe „Zukunft des Städtischen“ Seit April 2009 Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer, Frankfurt. Prof. Wentz ist Träger der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main.

Zitate:

„Planer müssen mindestens 20 Jahre auf dem Radarschirm haben.“

„Wenn du etwas erreichen willst, dann musst du akzeptieren, dass du nicht unbedingt geliebt wirst.“

Moderation des Symposiums und Impulsreferat: (Das Thema wird noch abgestimmt.)

http://www.wentz-co.de/unternehmen/team/prof-dr-martin-wentz/

Referent, Symposium am Freitag den 27.04.2018, Stadthalle

Martin Häusling,

Brüssel, Bad Zwesten.

Europaabgeordneter, agrarpolitischer Sprecher der Grünen in Brüssel und Biobauer. Häusling ist gelernter Agrartechniker.

Von 2003 - 2009 Mitglied des Hessischen Landtags, fachpolitischer Sprecher für Landwirtschaft, Europa, Verbraucherschutz sowie ländliche Räume und Gentechnik. Seit 2009 Mitglied des Europaparlaments. Dort ist Martin Häusling agrarpolitischer Sprecher der Fraktion der GRÜNEN/EFA und stellv. Mitglied im Umweltausschuss. Er bewirtschaftet seinen Betrieb, den Kellerwaldhof, seit 1988 nach Bioland-Richtlinien. Seit 1999 wird eigener Käse hergestellt. https://www.kellerwaldhof.de/

Zitat:

„Land- und Forstwirtschaft können nicht die CO2 Emissionen anderer Wirtschaftsbereiche kompensieren. Sie müssen aber klimafreundlicher werden. Dabei geht es nicht, das Rülpsen von Kühen zu verhindern. Es geht darum, nachhaltige Landwirtschaftssysteme anzuwenden, die den Humusaufbau über Fruchtfolgen und organische Düngung fördern und ...die Zahl der Tiere an die jeweils verfügbare Fläche zu binden.“

Impulsreferat: (Thema wird noch abgestimmt)

http://www.martin-haeusling.eu/