W3Schools
Schlüchtern Fair Trade-Town

zu Anlage 23    Antrag der SPD

Teilnahme an der Fairtrade Kampagne +++ 

 Wir GRÜNE begrüßen es, dass sich die Stadt Schlüchtern an der Kampagne „Fair Trade Towns“ beteiligt und den Titel „Fairtrade-Stadt“ anstrebt und dafür die erforderlichen Anträge stellt.

Die Begründung für diesen Antrag ist allerdings von der SPD recht knapp ausgefallen und uns ist es ein Anliegen hier nicht über ein mögliches Etikett abzustimmen, sondern die dahinterstehende Haltung deutlich zu machen und die Schritte in ihrem nicht unterheblichen Umfang zu skizzieren: 

2.     Die Kampagne Fairtrade Towns (www.fairtrade-towns.de) bringt unterschiedliche Akteure aus Handel, Zivilgesellschaft und Politik zusammen. 

Eine Kommune, die sich für den Fairen Handel engagiert und den Titel „Fairtrade Town“ anstrebt, zeigt damit, dass sie sich ihrer Verantwortung im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit in der Welt bewusst ist und wird damit ihrer Vorbildfunktion gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern gerecht. 

Sie profitiert außerdem vom Imagegewinn und einer verstärkten Medienaufmerksamkeit. Konkret bedeutet die Teilnahme an der Kampagne für eine Kommune, dass sie nachweislich bestimmte Kriterien erfüllen will, die das Engagement für den Fairen Handel in allen Ebenen einer Kommune widerspiegeln soll. 

„Fairtrade Stadt“ steht für ökologisches und soziales Handeln und vor allem für Ehrlichkeit und Gerechtigkeit, alles Attribute, die eindeutig zu den „weichen Standortfaktoren“ zählen. Eine „Fairtrade Stadt“ zieht Einwohner und ökologisch und sozial denkende Unternehmen an. Der Titel „Fairtrade Stadt“ ist somit auch Wirtschaftsförderung. 

was bedeutet das alles nun ganz praktisch? …. Und dazu hätten wir uns von der SPD doch schon einmal engagierte Vorschläge gewünscht:

Mit der Entscheidung für die „Fair Trade Town“ beschließt die Stadt Schlüchtern nämlich als 

ersten Schritt, dass künftig bei allen Sitzungen des Magistrats, der Ausschüsse, im BürgermeisterbüroKaffee aus fairem Handel ausgeschenkt, sowie ein weiteres Produkt (Fairtrade Tee, Fairtrade Zucker, Fairtrade Kakao, Fairtrade Orangensaft) aus Fairem Handel verwendet wird. 

Zur Erlangung des Titels „Fairtrade-Stadt“ verpflichtet sich die Stadt Schlüchtern im Weiteren Maßnahmen zu ergreifen, damit die vier weiteren zusätzlich geforderte Kriterien erfüllt werden. 

Dabei handelt es sich im Folgenden um…. 

2.     die Bildung einer lokalen Steuerungsgruppe, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“ die Aktivitäten vor Ort koordiniert.  Die Steuerungsgruppe besteht aus Personen aus mindestens drei Bereichen:  Politik: Städtische Verwaltung, Wirtschaft: Einzelhandel, Handel, Gastronomie, Zivilgesellschaft:Schulen, Vereine oder kirchlichen Einrichtungen.  Weitere Akteur*innen der Steuerungsgruppe können sein:  z.B. aus der lokalen Presse, der Wirtschaftsförderung oder dem Stadtmarketing.  Eine breite Aufstellung der Steuerungsgruppe sowie eine gute Vernetzung ist förderlich, um die Kriterien zu erfüllen und das kontinuierliche Engagement zum fairen Handeln zu fördern.

3.  das Angebot gesiegelter Produkte des Fairen Handels in lokalen Einzelhandelsgeschäften und den Ausschank von Fairtrade-Produkten in Cafés und Restaurants. Ausgehend vom Kriterienkatalog müssen dafür in Schlüchtern vier Einzelhandelsgeschäfte und zwei Gastronomiebetriebe mit Fair Trade Produkten gefunden werden. 

4. die Verwendung von Fairtrade-Produkten in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen und die Durchführung von Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“. Nach dem Kriterienkatalog müssen in Schlüchtern jeweils eine Schule, ein Verein und eine Kirche bzw. Glaubensgemeinschaft gefunden werden, die Fairtrade-Produkte verwenden und die Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel durchführen. 

5.  Berichte über die Aktivitäten: mindestens vier Artikel über die Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt in den regionalen Medien, Printmedien, Veröffentlichungen von Online-Artikeln oder Beiträge auf der städtischen Homepage.

6.     Wie wird das Zertifikat erlangt?

Hat die Stadt Schlüchtern die fünf Kriterien erfüllt, bewirbt sie sich offiziell bei TransFair e.V. um die Auszeichnung, die für zwei Jahre gültig ist zu erlangen. Sie kann verlängert werden, wenn die Stadt Schlüchtern das entsprechende Engagement weiterhin nachweisen kann.

Und es gibt schon Erfreuliches zu diesem Thema zu berichten: 

Der Main-Kinzig-Kreis hat sich schon auf den Weg gemacht um Fairtrade -Land-Kreis zu werden Den ersten Schritt unternahm der Kreistag bereits am 13. April 2018 mit einem entsprechenden Beschluss. 

Die schon erfolgten ersten Schritte können Sie auf der website des MKK nachlesen, und auf www.fairtrade-towns.de

Kommunen im MKK:

6 zertifizierte Kommunen:Erlensee, zertifiziert seit November 2013, Gelnhausen, zertifiziert seit November 2011,Rodenbach, wird zertifiziert seit November 2018, Großkrotzenburg, zertifiziert seit Juni 2021,Hanau, zertifiziert seit November 2020, Maintal, zertifiziert seit Oktober 2020

Aktuell auf dem Weg: Wächtersbach, Biebergemünd, Langenselbold, Nidderau , Schöneck 

Wenn auch wir uns auf diesen Weg begeben, sollten wir uns bewusst sein, dass damit erhebliche Anstrengungen und Engagement und Herzblut verbunden sind. / Karin Nievelstein

 

Ein Beitrag von:

Bebauungsplan “Nr.5a ” westl

Neuigkeiten Archiv 2021

1 EURO Ticket für Schlüchtern

Neuigkeiten Archiv 2021