W3Schools
Fortentwicklung Langer Areal

zu Anlage 25       Stadt Schlüchtern +++

Abschluss des Berwerberauswahlverfahrens im Rahmen des strukturierten Bieterverfahrens.

Das Kaufhaus Langer war jahrzehntelang selbstbewusster Mittelpunkt und die gefühlte Stadtmitte Schlüchterns.

Mit Beginn des wirtschaftlichen Niedergangs des Kaufhauses, beschleunigt durch fatale unternehmerische Entscheidungen und in Verbindung mit hilflosen Bemühungen des ehemaligen Magistrats, das sinkende Schiff beispielsweise durch die Ansiedlung eines innerstädtischen Supermarktes zu retten, war diese stadtplanerische Konzeptlosigkeit in Schlüchterns Mitte zum Scheitern verurteilt. 

Das Ergebnis kennen wir. Langer war nicht mehr zu retten und musste schließen.

Es ist dem damals frisch gebackenen Bürgermeister zu verdanken, dass er die seit Jahren strukturell verkommene Innenstadt-Brache rund um das Langer-Areal, als Chance erkannte.

Mit Ideen und der Hilfe der NH-Projektstadt wurden Millionen an Fördergeldern akquiriert.

Seit dem Erwerb des Areals durch die Stadt unterstützen die GRÜNEN den Magistrat und die Verwaltung durch konstruktive Beiträge zur Machbarkeitsstudie und bis heute, durch aktive Meinungsbildung in diversen Lenkungs- und Steuerkreisen. 

Vorläufiger Höhepunkt dieses zweijährigen transparenten Prozesses war die heutige, öffentliche Präsentation des Wettbewerbssiegers: Ein stadtplanerischer Entwurf für die Neue Mitte Schlüchterns der positiv Akzente setzen wird!

Mit Blick auf diesen preisgekrönten Entwurf der Werner Projektentwicklung in Kooperation mit dem Architekturbüro Reith, Wehner & Storch, beide Fulda, darf man schon mal ins Schwärmen kommen und in einen Blick in die Zukunft Schlüchterns Neuer Mitte wagen. 

Die autofreie Durchwegung des gesamten Areals stellt in Zukunft Sichtachsen her und verbindet bezahlbares Wohnen, entwickelt durch die Stadt, mit durch den Investor entwickeltem Wohnen in exklusiven Lagen beispielsweise im „Thaler-Turm“, eine Reminiszenz an den an dieser Stelle verorteten ehemaligen Turm der Thaler-Brauerei mit seiner Gastronomie am Teich. Diverser Handel und Shops mit Innenstadt- Sortiment, die Post, Büros und Praxen, sowie ein Jugendclub werden gleichermaßen für Aufenthaltsqualität und Frequenz auch an der Obertorstraße sorgen. 

Für einen städtebaulichen Dreiklang dieses Innenstadtquartiers wird der, in der zweiter Reihe verortete, „Thaler-Turm“ mit der neuen Kreissparkasse und dem Kultur- und Begegnungszentrum sorgen.

Unzählige GRÜNE Ideen, formuliert in Anträgen an das Stadtparlament und von uns formulierte Compliance-Richtlinien sind in den Wettbewerb eingeflossen und werden nachhaltiges Bauen und Betreiben der einzelnen Bauvorhaben sicherstellen. Unsere Beiträge für bezahlbares Wohnen, „Green Building“, vernünftig skalierte Gebäude mit Giebeldächern, PV-Anlagen, ein integriertes dezentrales Kraft-Heizwerk und viel Grün zeichnen den verdienten Wettbewerbssieger aus und werden Schlüchterns Neue Mitte einladend und zukunftssicher gestalten! / Gerd Neumann

Ein Beitrag von:

1 EURO Ticket für Schlüchtern

Neuigkeiten Archiv 2021

Mit Zuversicht ins Neue Jahr 2022

Neuigkeiten Archiv 2021